RUSSISCH-DEUTSCHES HAUS VON GEBIET NOWOSIBIRSK

Grundlegende Informationen

Am 8. Dezember 1989 wurde in Nowosibirsk das Gebietszentrum der Deutschen Kultur gegründet. Es sollte den Kultur- und Bildungsbedarf der Russlanddeutschen befriedigen.

Am 27. Februar 1995 entstand aus dem Zentrum der Deutschen Kultur das Russisch-Deutsche Haus.

Am 5. November 1997 wurde das Russisch-Deutsche Haus offiziell eingeweiht. Ein eigenes neues Gebäude wurde mit Unterstützung aus Deutschland ausgearbeitet, komplett umgebaut und ausgestattet.

Im Russisch-Deutschen Haus gibt es ein Pressezentrum, wo zahlreiche Konferenzen stattfinden, sowie ein Museum für Geschichte und Ethnografie der Russlanddeutschen und als auch eine Bibliothek.

Mission des Russisch-Deutschen Hauses

  • Erhaltung und Entwicklung der Kultur, Sprache, Traditionen und der Bräuche der Russlanddeutschen
  • Entwicklung der internationalen, territorialen und ethnischen Zusammenarbeit

Unsere Hauptaufgaben sind:

  •  die Kultur und Sprache sowie Bräuche und Traditionen der Russlanddeutschen zu bewahren
  •  das nationale Selbstbewusstsein der Russlanddeutschen zu stärken
  •  die kulturellen Kontakte auf internationaler und regionaler Ebene herzustellen und zu festigen
  •  das Interesse an der deutschen Sprache und Kultur zu wecken

Die führenden Tätigkeitsbereiche des Russisch-Deutschen Hauses sind Kultur und Kunst.

Jährlich finden im RDH etwa 300 verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten statt. Hier werden Festivals der deutschen Kultur organisiert. Weiterhin beteiligt sich das Russisch-Deutsche Haus alljährlich am Festival der Nationalitäten in Sibirien, das unter dem Motto „Einheit durch Kultur“ steht, sowie am Festival der Kulturen „Nowosibirsk — Stadt der Freundschaft“. Im Rahmen dieses Festivals traditionelle werden deutsche Feste gefeiert: Weihnachten, Ostern, Fasching, Erntedankfest und Pfingsten. Am 28. August gedenkt man des Tages der Erinnerung und Trauer der Russlanddeutschen. Die jährliche Gesamtzahl der Besucher beläuft sich auf etwa 160 Tausend Menschen.

Im Russisch-Deutschen Haus gibt es 4 kreative und vielfältig begabte Musikgruppen: das Instrumentalensemble „Gute Laune“, das Folkoreensemble „Begeisterung“, das Choreographie-Ensemble „Expression“ und das Akkordeonquartett „Edeweiβ“.

Mehr Informationen über ihre Tätigkeit kӧnnen Sie hier (ссылка) finden.

Seit Juli 1998 gibt das Russisch-Deutsche Haus eine Zeitung für die Russlanddeutschen in den sibirischen Regionen heraus, die Sibirische Zeitung plus“. Hier kӧnnen Sie verschiedene Artikel über das Leben der sibirischen Russlanddeutschen, Erzählungen über interessante Leute und Veranstaltungen sowie Materialien, die mit dem Studium der Sprache verbunden sind, finden.

Das Russisch-Deutsche Haus pflegt gute Beziehungen zum Generalkonsulat der BRD, zu den Auslandsvertretungen, internationalen Organisationen, Einrichtungen der Russlanddeutschen Sibiriens, zur nichtkommerziellen autonomen Organisation „Breitenarbeit“, zum „Goethe-Institut“, sowie zur „Robert-Bosch-Stiftung“, als auch zum Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und weiteren Institutionen.

Wir würden uns freuen, weitere Partner zu finden, um die Beziehungen zwischen Russland und Deutschland herzustellen und weiter zu festigen!

DSC_0053а

Herzlich willkommen!