Heute am 4. Juni im Russisch-Deutschen Haus hat man Pfingsten gefeiert.

In diesem Jahr feiert man Pfingsten am 4. Juni. Nach dem orthodoxen Kalender ist es der 50. Tag nach Ostern. Und nach der katholischen Tradition erinnert man sich an diesem Tag die Erscheinung des Heiligen Geistes.

  

   

Zuerst war die Feier draußen, dort sang man Scherzlieder und tanzte man im Kreis. Innerhalb des Russisch-Deutschen Hauses führte man verschiedene Meisterklassen durch,  die Gäste könnten mit Live-Musik tanzen. Während des Konzerts hörten die Leute russische und deutsche Lieder, nahmen am Fragespiel teil.

     

 

Zum Schluss nahmen alle Gäste am altertümlichen und symbolhaften  Brauch teil – sie banden buntfarbige Bänder an der Birke und dachten sich ihre Wünsche aus.